Padmaschine vs. Kapselmaschine

Beem EspressomaschinenAus unserem Leben sind Kaffee und Espresso nicht mehr wegzudenken. Dabei geht es längst nicht mehr nur darum, im Büro wach zu bleiben. Weit mehr sind sie inzwischen ein Lifestyle-Produkt geworden, welches viel und gerne genossen wird. Zum Glück müssen Sie nicht lange darauf warten, dass Filterkaffee gebrüht ist oder gar die Bohnen selbst mahlen. Portionierter Kaffe, wie eine Padmaschine oder eine Kapselmaschine, macht dies möglich. In Sekundenschnelle erhalten Sie aromatischen Kaffee oder Espresso. Die Einzelportionen sind dabei ideal für Single-Haushalte, Kaffeegenießer und Gelegenheitstrinker. Doch für viele Kaffeeliebhaber stellt sich häufig die Frage, was besser ist: Eine Padmaschine oder Kapselmaschine? Damit Sie für sich persönlich eine klare Antwort bilden können, steht Ihnen dieser Ratgeber mit umfassenden Informationen zur Verfügung.

Unterschied zwischen Padmaschine und Kapselmaschine

Padmaschine vs. KapselmaschineEs unterscheiden sich grundsätzlich die Zubereitungstechnik und somit auch der Typ von Heißgetränk, den Sie erhalten. Daher ist es eine Frage von Ihrem persönlichen Geschmack, welches System für Sie eher in Frage kommt.

Beispielsweise bauen Kapselgeräte so viel Druck auf, dass Sie typischen Espresso wie aus dem Café erhalten. So gelingt ein echter Crema, eine feine, starke, kleine Portion mit extra Kaffeeschaum.

Im Vergleich zu Kapselmaschinen brühen Padmaschinen mit deutlich weniger Druck, dafür jedoch mit mehr Wasser. Das bedeutet im Endeffekt, dass Sie mit einer Padmaschine eher den „normalen“ Kaffee erhalten.

Beide Systeme haben hingegen gemeinsam, dass sie besonders kompakt sind. Eine aufwendige Brühgruppe, wie bei den Kaffeevollautomaten, muss nicht verbaut werden. Daher können sowohl Padmaschinen als auch Kapselmaschinen in Büroräumen oder kleineren Küchen problemlos eingesetzt werden.

Was schmeckt besser?

Der Kaffee wird von beiden Portionssystemen auf Knopfdruck zubereitet. Aber welches Endprodukt ist nun besser im Geschmack? Das Ergebnis kann schließlich recht unterschiedlich sein. Die grundsätzlichen Unterschiede der beiden Systeme kennen Sie ja bereits.

Kapselmaschinen bieten den Vorteil, dass sie eine höhere Frische wegen ihres Formats versprechen. In der Kapsel ist der Kaffee geschützt vor einem frühzeitigen Eindringen von Luft, denn erst kurz vor dem Brühen wird sie geöffnet und der Kaffee somit frisch gehalten. Das Aroma wird konserviert und sorgt für einen besonders frischen Kaffeegenuss.

Bei den Padmaschinen ist das leider nicht der Fall. Daher verfügt Kaffee von Pads grundsätzlich über einen leichten Geschmack von Filterkaffee. Kapseln hingegen können, je nach System, geschmacklich an gute Vollautomaten bereits sehr nahe herankommen.

Was ist günstiger?

Die Anschaffungskosten für ein Portionsgerät gemeinsam mit den Kaffeeportionen liegen insgesamt höher als bei den Vollautomaten, was man als einen Nachteil sehen könnte. Vollautomaten kosten in der Anschaffung zwar deutlich mehr, dafür zahlen Sie für die einzelne Tasse aber auch weniger. Besonders wenn Sie viel Kaffee trinken, sind die Kosten für einen Kaffeevollautomaten relativ schnell wieder hereingeholt.

Sie können Padmaschinen mit Pads von den unterschiedlichsten Herstellern befüllen, was Sparpotenziale ermöglicht. Lange Zeit war das bei Kapseln nicht der Fall. Die Kapseln konnten nicht mit günstigeren gewechselt werden, da jeder Hersteller eigene Kapseln hatte. Allerdings ist inzwischen zumindest bei den „Nespresso-Kapseln“ das Patent abgelaufen. Daher bieten nun auch Tassimo und Senseo günstigere, kompatible Kapseln dazu an.

Tipp! Die Stiftung Warentest hat zu den genauen Kosten eine Untersuchung durchgeführt. Aus einer Padmaschine kostet eine Tasse Kaffe etwa 13 Cent. Dieser Vergleich wurde mit der Marke Senseo durchgeführt. Daher können Sie sich ausrechnen, dass Pads von Discountern noch günstiger ausfallen. Kaffee von einer Kapsel hingegen kostet meist über 35 Cent.

Höhere Preise pro Tasse erzielen im Grunde Pads oder Kapseln, die größere Zubereitungs- und Auswahlmöglichkeiten bieten. Die Portionsmaschinen funktionieren schnell, einfach, sicher und deren Kaffee oder Espresso schmecken einfach so richtig gut.

Wer bietet mehr Auswahl?

Hier liegt ganz klar die Padmaschine mit ihren Pads vorne. Die Auswahl bei den Kapselmaschinen ist deutlich eingeschränkt im Vergleich zu der Auswahl der Padgeräte. Mit nachlassender Tendenz ist es bei Kapselmaschinen noch immer so, dass Sie von dem Hersteller abhängig sind. Bei Pads hingegen gibt es eine Einheitsgröße. Dadurch können Sie verschiedene Zubereitungsvarianten und Kaffeesorten nach Lust und Laune ausprobieren und Ihre Favoriten entdecken.

Tipp! Allerdings, wie schon zuvor erwähnt, gibt es allmählich auch bei den Kapselmaschinen, wie bei Nespresso, Nachahmerkapseln, die es ebenfalls bei Discountern wie Lidl oder Netto gibt.

Die größere Auswahl ist dann von Bedeutung, wenn Sie unterschiedliche und neue Sorten gerne ausprobieren. Falls Sie aber bereits Ihre persönlichen Favoriten gefunden haben, brauchen Sie ohnehin nicht mehr darauf zu achten.

Was ist für die Umwelt besser?

Diese Frage kann schnell und einfach beantwortet werden: Die Pads besitzen eine Hülle aus Zellstoff. Sogar in der Biotonne dürfen diese daher entsorgt werden.

In der Regel bestehen Kapseln hingegen aus Kunststoff und diesen müssen Sie extra entsorgen. Recycling und Wiederverwertung sind bei diesem Rohstoff schwieriger und auch die Umweltbelastung ist höher. Zusätzlich sind Kapseln häufig auch noch einzeln verpackt in Plastikfolie. Somit ist in den letzten Jahren durch die Beliebtheit der Kapseln jede Menge Plastikmüll entstanden, was tausende Tonnen umfasst. In der Herstellung wird außerdem sehr viel Energie verbraucht und auch Aluminium verwendet.

Kriterium Padmaschine Kapselmaschine
grundsätzlicher Unterschied
  • brühen mit weniger Druck
  • eher für normalen Kaffee geeignet
  • brühen mit viel Druck
  • eher für Espresso und andere spezielle Kaffeearten geeignet
Kosten es können oftmals auch günstige Pads anderer Hersteller verwendet werden nicht immer können günstige Kapseln verwendet werden
Auswahl +++ +
Umweltschutz +++

Vor- und Nachteile einer Padmaschine im Vergleich zur Kapselmaschine

  • umweltschonender
  • Pads können günstig nachgekauft werden
  • schnelle Zubereitung
  • eher für normale Kaffeesorten geeignet

Fazit

Ob nun Kaffee von einer Kapselmaschine oder von einer Padmaschine besser schmeckt, hängt von Ihrem persönlichen Geschmack und Ihren Vorlieben ab. Sie sollten sich für eine Padmaschine entscheiden, wenn Sie beispielsweise Filterkaffee mögen. Dem Geschmack kommen Pads am nächsten.

Mit einer Padmaschine haben Sie auch die Gelegenheit, immer wieder etwas Neues auszuprobieren. Schließlich besitzen alle Pads auf dem Markt eine Einheitsgröße und dadurch können Sie immer und überall verschiedenste Pads nach Lust und Laune zum Ausprobieren kaufen. Auch der Umweltaspekt kommt hierbei hinzu. Wenn das Ihnen wichtig ist und Sie bewusst leben, dann können Sie mit ruhigem Gewissen Ihren Kaffee genießen.

Wenn Sie allerdings Kaffee wie in der Cafeteria lieben und Espresso bevorzugen, führt an einem Kapselgerät kein Weg vorbei. Die versiegelten Kapseln bieten einen tollen Kaffeegeschmack, der seinesgleichen sucht.

Neuen Kommentar verfassen