Saeco Espressomaschinen – Kaffeeexperten mit Tradition

Saeco EspressomaschinenDas italienische Unternehmen Saeco, das seit 2009 zu Philips gehört, hat sich auf die Herstellung von Haushaltsgeräten, vor allem aus dem Bereich der Kaffee- und Espressozubereitung, spezialisiert. Sein Hauptsitz befindet sich in Gaggio Montano, Nahe Bologna, von wo aus die Produktion, die Entwicklung und das Marketing der Marke geleitet werden. Mittlerweile ist Saeco auf der ganzen Welt ein fester Begriff. Sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich werden die Gerätschaften genutzt und bereiten Kaffee und Espresso zu, der sich durch einen nicht zu unterschätzenden Wiedererkennungswert auszeichnet.

Saeco Espressomaschine Test 2017

Ergebnisse 1 - 3 von 3

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Saeco": (4 von 5 Sternen, 3 Bewertungen)

Erste Schritte

Saeco EspressomaschinenSaeco wurde Anfang der 80er Jahre durch Sergio Zappella und Arthur Schmed gegründet. Kurz darauf entwickelte Schmed schon den ersten Kaffeevollautomaten mit einer herausnehmbaren Brühgruppe, die er im Anschluss patentieren ließ.

Die Entwicklung des Unternehmens Saeco vollzog sich in schnellen und bemerkenswerten Schritten. Im Jahre 1987 wurde schon die Saeco GmbH in Deutschland gegründet, 1991 folgte Saeco Austria. Immer mehr zeichnete sich ab, dass die Saeco-Gruppe zu einem Marktführer werden sollte, der auch in internationaler Hinsicht klare Akzente setzte.

Heute besteht die Gruppe unter anderem aus Tochtergesellschaften in:

  • den USA
  • Lateinamerika
  • Asien
  • Australien
  • Europa

und verkauft seine Produkte in mehr als 60 Länder.

Saeco und Philips

Bereits seit Sommer 2010 werden die Elektrogeräte von Saeco mit der Marke Philips Saeco versehen, bevor sich die Geschäftsleitung 2013 dazu entschloss, wieder unter der ehemaligen Bezeichnung Saeco zu vermarkten.

Im Sommer 2013 folgte eine weitreichende Zusammenarbeit mit Tchibo. Ab diesem Zeitpunkt arbeitete Saeco gemeinsam mit dem ebenfalls bekannten Unternehmen an der Entwicklung und den Marketingmaßnahmen für das bekannte und beliebte Tchibo Cafissimo System.

Firma Saeco
Hauptsitz Gaggio Montano (Italien)
Gründung 1981
Produkte Kaffeevollautomaten, Bügeleisen, Espressomaschinen, u. v. m.

Saecos Verkaufsschlager

Auch wenn das Unternehmen seinen Kunden seit seiner Gründung im Jahre 1981 ein breites Spektrum an unterschiedlichen Elektrogeräten bietet, so ist die Marke vor allem für seine Espresso- und Kaffeemaschinen bekannt. Dennoch verließen andere Geräte wie zum Beispiel Bügeleisen oder Klimageräte das Sortiment des Marktführers. Demgegenüber beeindruckt jedoch die hohe Produktionsleistung in Bezug auf die Kernstücke des Unternehmens. Allein im Jahre 2007 wurden mehr als 750.000 Artikel aus dem Bereich der Vollautomaten verkauft. Ein Umstand, den vor allem Privatkunden immer wieder begrüßen, ist die Tatsache, dass Saeco auch Kaffee- und Espressovollautomaten anbietet, die sich im mittleren bis unteren Preissegment befinden.

Erfolg in Serie

Die meisten Artikel des Unternehmens Saeco lassen sich in die bekannten Serien der Marke einteilen. Hier erfreuen sich vor allem die Reihen:

  • Minuto
  • Moltio
  • GranBaristo
  • Odea Go
  • Gran Crema

seit längerer Zeit einer ungebrochenen Beliebtheit. Die Modelle passen sich in der Regel auch an eher enge Platzverhältnisse in der Küche an und überzeugen damit durch ein optimales Verhältnis von Platz zu Leistung. Besonders die Automaten aus dem höheren Preissegment bieten ihren Nutzern eine perfekte Milchaufschäumung und austauschbare Bohnenbehälter.

Im Allgemeinen gilt, dass Interessenten auf Grundlage unterschiedlicher Budgets und Erwartungen bei der Marke Saeco fündig werden sollen. Ein Preisvergleich im Internet und die Berücksichtigung von Bewertungen, Erfahrungsberichte und Empfehlungen von Saeco Kunden sowie Espressomaschine Vergleichsergebnissen gibt Erfahrungen zufolge schnell Aufschluss über Modelle, die am ehesten für den eigenen Bedarf in Frage kommen.

Produktinnovationen aus dem Hause Saeco

Saeco ist darauf bedacht, seinen Kunden qualitativ hochwertige Geräte zu bieten, die sich an hohe Erwartungen anpassen. Ein Highlight der Firmengeschichte stellt daher unter anderem die Einführung des bluetooth-fähigen Kaffeevollautomaten mit dem Namen GranBaristo Avanti dar. Dieser wurde im Jahre 2013 auf der IFA vorgestellt und bietet dem Nutzer die Möglihkeit der Fernsteuerung per iPad.

Tipp! Ein endgültiger Termin für den letztendlichen Verkaufsstart wurde jedoch noch nicht bekannt gegeben.

Nutzerkomfort und Reinigung – Saeco Espressoaschine im Test

Die Modelle des Unternehmens Saeco unterscheiden sich zwar in Bezug auf die unterschiedlichen Features und Produktdetails, haben jedoch die Tatsache der Nutzerfreundlichket und der leichten Reinigung gemein. Ganz egal, ob es um das Entkalken der Maschine oder reinigen im Alltag geht: die Artikel der verschiedenen Serien überzeugen und machen Lust auf den nächsten Kaffee. Vor allem die Geräte aus Edelstahl punkten hier besonders.

Besonders die Saeco Siebträgermaschinen hinterlassen immer wieder einen bleibenden Eindruck in Saeco Siebträger Tests und Espressomaschine Tests , wie zum Beispiel der Aroma Siebträger Classic. Eine erstklassige Verarbeitung und die Verwendung hochwertiger Materialen sind nur zwei der Gründe dafür, weswegen sich Saeco immer wieder auf den vorderen Rängen der Saeco Siebträger Testberichte platzieren kann.

Vor- und Nachteile der Saeco Espressomaschinen

  • breit gefächertes Sortiment
  • qualitativ hochwertige Produkte
  • ansprechendes Design
  • recht teuer

Saeco und der Radsport

Im Laufe der Jahre interagierte die Marke Saeco auch in anderen Bereichen. So zählt sie aktuell zu den bekanntesten Radsport Sponsoren und trat hier beispielsweise im Jahr 2004 als Unterstützer einer Profimannschaft in Aktion.

Espressomaschine von Saeco günstig im Online-Shop kaufen und bestellen

Wenn Sie einen guten traditionellen italienischen Espresso mit einem tollen Aroma zu Hause genießen wollen, dann sollten Sie über den Kauf einer Saeco Espressomaschine oder einer Siebträgermaschine nachdenken. Denn mit dieser können Sie im Handumdrehen leckere Espressos zubereiten. Schauen Sie sich die zahlreichen Angebote im Online-Shop an und vergleichen Sie die Preise mit Hilfe eine Preisvergleichs damit Sie ein tolles Schnäppchen finden. Mit Hilfe eines billigen Versands kommt Ihr Saeco Espressomaschine Testsieger in wenigen Tagen an die gewünschte Lieferadresse.

Sollten Sie auf der Suche nach einer gebrauchten Saeco Espressomaschine aus Edelstahl oder Ersatzteile, wie beispielsweise eine Dichtung, suchen dann werden Sie mit Sicherheit ebenfalls im Internet fündig werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. So entkalken Sie Ihre Espressomaschine in wenigen Schritten
  2. Espressomaschinen richtig reinigen
  3. Espressomaschinen mit Mahlwerk – die Maschine mit eigenem Pulver
  4. Espresso-Vollautomaten – die Kaffeemaschine mit allen Funktionen