CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Padmaschinen – Pads und Padmaschinen im direkten Vergleich

PadmaschinenEine Kaffeemaschine muss nicht immer mit Pulverkaffe oder Kapseln arbeiten. Es gibt auch Modelle, die mit einfachen Kaffeemaschine Pads betrieben werden, die es bereits sehr günstig im Handel zu kaufen gibt. Besonders bekannt sind da die Senseo-Kaffeemaschinen. Die Kaffeepadmaschine überzeugt im Padmaschine Testbericht vor allem durch die geringe Größe und die enorme Flexibilität. Wieso sie so gut ist, zeigt Ihnen der nachstehende Bericht.

Padmaschine Test 2017

Ergebnisse 1 - 19 von 19

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Padmaschinen": (4 von 5 Sternen, 19 Bewertungen)

Die Basics zur Padmaschine

PadmaschinenWie der Name bereits verrät, arbeitet eine Padmaschine nicht mit Kaffeepulver oder Bohnen, sondern mit Pads. Der Vorteil zu den Kapselmaschinen besteht darin, dass die Espresso Pads nicht immer von der Hausmarke gekauft werden müssen, sondern auch von Fremdfirmen bezogen werden können. Somit ist der Käufer einer Padmaschine besonders flexibel und kann selbst entscheiden, welchen Kaffee welchen Herstellers er trinken möchte.

Die Pads funktionieren bei einer Padkaffeemaschine aber nach ähnlichen Kriterien, wie es eine Kapsel einer Kapselmaschine von Nespresso macht. Das Pad wird in die Padmaschine eingesetzt und sorgt dann für den Kaffee. Im Pad selbst sind die Aromen und das Kaffeepulver verarbeitet, die Maschine selbst sorgt lediglich für das Wasser, welches dem Pad zugeführt werden muss. Je nach Art des Espresso Pads erhalten Sie also unterschiedliche Kaffees.

Optisch gibt es auf dem Markt zahlreiche Unterscheide. Im Laufe der letzten Jahre konnte sich aber nicht nur der Kaffeepadmaschine Testsieger von Philips durchsetzen, sondern auch zahlreiche andere Marken können sich heute behaupten. So gilt die Senseo-Kaffeemaschine aber immer noch als Vorreiter in diesem Segment. Die Senseo-Kaffeemaschine ist dabei sehr einfach aufgebaut und die anderen Hersteller passen sich optisch diesem Design an. Die Padkaffemaschinen gibt es in vielen Farben. Am beliebtesten sind die Farben Schwarz, Silber, Weiß und Rot.

Die Padmaschine ist sehr schmal und klein und passt somit in jede Küche. Je nach Größe des Modells gibt es aber unterschiedliche Zusatzfunktionen. Im Standardmodell können Sie lediglich die Pads einlegen, auf einen Kopf drücken und schon kommt in guter Kaffee aus der Maschine. Sie können hier lediglich zwischen der Tassengröße wählen. Je größer die Tasse aber ist, deso eher müssen Sie zwei Pads anstatt eines Pads einlegen.

Die Zusatzfunktionen einer Padmaschine

Es wurde bereits erwähnt, es gibt auf dem Markt unterschiedliche Modelle, die allesamt unterschiedliche Funktionen aufweisen. Die einfache Padmaschine in der Standardausführung bietet Ihnen – wie bereits gesagt – einen Padeinschub.

PadmaschinenEine beliebte Funktion bei den Padmaschinen ist der Milchaufschäumer. Dier Aufschäumer ist bei den Maschinen meist separat angebracht und wird mittels eines kleinen Schlauches verbaut. Der Schlauch kann dann in ein frisches Milchglas gesteckt werden. Jetzt zieht die Maschine mittels Druck die Milch aus dem Glas, schäumt diese im Innenraum auf und gibt sie anschließend in den Kaffee.

Solch eine Technik wird derzeit verstärkt vom Unternehmen Philips genutzt. Es gibt aber auch Hersteller, wie Bosch, welche einen internen Milchtank besitzen. Hier müssen Sie im Vorfeld schauen, welches Modell mit Milchtank sie wirklich benötigen. Ein fest verbauter Milchtank bedeutet auch immer, dass die Padmaschine größer wird.

Zu Beginn der Kaffeepadmaschinen wurden die Produkte noch mit besten Knöpfen bedient. Sie können allerdings auch Modelle von Philips, Bosch oder DeLonghi kaufen, die mit einer Touch-Bedienung im Padmaschine Test überzeugen.

Die Touchoberfläche ermöglicht mehr Einstellungsmöglichkeiten, ohne unnötig viele Knöpfe an der Maschine anbringen zu müssen. Über das Touch-Feld lassen sich dann meist die unterschiedlichen Milcheinstellungen vornehmen. Da das Pad den Kaffeegeschmack bestimmt, benötigt die Padmaschine im Allgemeinen keine großen Bedienungselemente.

Die Pads im Test

Im Test und im direkten Vergleich zu den Kapseln einer Nespresso-Kaffeemaschine haben die Pads die Nase vorn. Das liegt aber nicht am Geschmack der Kaffeemaschine Pads oder der Kapseln, sondern an der Flexibilität. Eine Kapsel einer Nespresso-Maschine kann auch nur in einer solchen Maschine genutzt werden. Sie können für die Maschine keine Kapseln von anderen Herstellern kaufen und einsetzen. Anders sieht es da bei den Espresso Pads aus. Pads können von jedem Hersteller gekauft und in Ihre Senseo- oder Bosch-Maschine eingesetzt werden. Zwar gibt es hier auch hauseigene Marken, doch liefern auch große Kaffeehäuser mittlerweile Pads. So ist hier Dallmayr das beste Beispiel. Oft erhalten Sie die Pads auch in großen Packungen, während die Kapseln meist nur in kleineren Portionen verkauft werden.

Tipp! Die Pads selbst unterscheiden sich im Test nicht durch ihre Größe, sondern durch ihren Geschmack. So können Sie Pads für Espressos kaufen, können sich aber auch Pads zulegen, die einen milden Kaffeegeschmack  besitzen. Alle Pads besitzen eine Einheitsgröße. Wenn Sie einen großen Kaffee zubereiten möchten, setzen Sie einfach zwei Pads in die Maschine ein.

Neben den Kaffeepads gibt es auch Pads für Kakao oder einfache Milchkaffees, die ebenfalls im Kaffeepad Test gut abschneiden. Diese werden ebenfalls von unterschiedlichen Herstellern angeboten und können in jede Kaffeemaschine eingesetzt werden. Nach der Nutzung müssen die Kaffeepads dann im Mülleimer entsorgt werden. Eine Kapsel hingegen kann nach der Nutzung eventuell wiederverwendet werden. Hier kommt es darauf an, wie viel Kaffee sie aus der Kapsel bereits gewonnen haben.

Die Marken der Kaffeepadmaschinen

Die wohl bekannteste Marke in diesem Sektor ist das Unternehmen Philips. Philips nutzt die Senseo-Kaffeemaschine als Aushängeschild und gilt als Vorreiter in diesem Segment. Die Kaffeemaschine überzeugt im direkten Padmaschine Vergleich durch den geringen Preis und das elegante Aussehen. Philips verkauft passend zur Kaffeepadmaschine ebenfalls eigene Kaffeepad Testsieger und bedient dabei alle Geschmäcker.

Neben Philips gibt es aber auch das Unternehmen Bosch. Bosch stellt ebenfalls leicht zu reinigende Padmaschinen her, die in ihrer Form aber etwas gewaltiger wirken. Sie sind meist etwas kantiger und größer, erfüllen aber den gleichen Zweck. Letztlich kommt es auf den Geschmack an, welche Kaffeemaschine gewählt wird. Auch von der Marke WMF gibt es Kaffeepadmaschinen. Hier ist das WMF 10 Padmaschinen Modell sehr beliebt.

Für den kleinen Geldbeutel gibt es dann noch das Unternehmen Tristar. Tristar bietet die Padmaschinen günstig an, kann aber im Bereich des Designs nicht wirklich überzeugen. Die Maschinen reichen Erfahrungen zufolge von der Qualität aber vollkommen für die Zubereitung aller Kaffeesorten aus.

Weitere Marken der Padmaschinen:

  • DeLonghi
  • Petra
  • Princess
  • Tchibo
  • Lono
  • WMF
Firma Tristar Europe B. V. Philips GmbH Robert Bosch GmbH
Gründungsjahr 1977 1891 1886
Besonderheiten
  • auf Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Kommunikation und Außenprodukte spezialisiert
  • großer Support-Bereich
  • verfügt über eine der weltweit größten Forschungseinrichtungen
  • international tätig
  • nachhaltige Produktion
  • vielfältige Produktbereiche

Vor- und Nachteile der Nespresso-Maschinen

  • Kaffeezubereitung mit nur einem Knopfdruck
  • Modelle mit unterschiedlichen Funktionen erhätllich
  • kleine Größe
  • günstige Kaffeeppads
  • Pads sind nicht wiederverwendbar

Padmaschinen kaufen und noch heute in den Versand übergeben lassen

Eine Padmaschine ist eine Kaffeemaschine, wenn es wieder einmal schnell gehen muss. Die Maschine wird mit nur einem Knopf bedient, weswegen Sie sehr beliebt ist und in Bewertungen, Erfahrungsberichten und Empfehlungen von Padmaschinen Nutzern mit sehr guten Ergebnissen abschneidet. Die Pads haben zudem den Vorteil, dass Sie in der Anschaffung sehr günstig sind. Leider kann ein Pad auch immer nur für eine Tasse Kaffee genutzt werden, weswegen Sie viele Pads benötigen und somit auch viel Dreck verursachen. Wer allerdings eine günstige Kaffeemaschine mit schneller Aufheizzeit sucht, ist mit der Padmaschine bestens bedient.

Schauen Sie sich am besten die Padmaschine Angebote im Online-Shop an und vergleichen Sie die Preise mit einem Preisvergleich bevor Sie bestellen. Mit diesem Vergleich werden Sie mit Sicherheit ein Schnäppchen finden. Somit liegt es an Ihnen wann Sie Ihren persönlichen Kaffeepadmaschine Testsieger bestellen.

Sollte Ihre Padmaschine defekt sein, dann ist das Internet eine wahre Fundgrube. Auf vielen Seiten werden neben den Padmaschinen selbst ebenfalls Zubehör und Ersatzteile zu billigen Preisen angeboten.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Padmaschine vs. Kapselmaschine
  2. Italienische Espressomaschinen – die Kaffeemaschinen mit Kultur
  3. Latte Macchiato Maschinen – die Maschine für milden Kaffee
  4. Cappuccino Maschinen – die Kaffeemaschine mit Milchschaum
  5. Filterkaffeemaschinen – die klassischen Kaffeemaschinen
  6. Espressomaschinen mit Mahlwerk – die Maschine mit eigenem Pulver
  7. Einbau-Espressomaschinen – die großen Maschinen für die Küche
  8. Espresso-Vollautomaten – die Kaffeemaschine mit allen Funktionen
  9. Retro-Espressomaschinen – Espressomaschine mit alter Optik
  10. Kleine Espressomaschinen – die praktischen Küchenhelfer
  11. Kapselmaschinen – die vollmundigen Kaffemaschinen
  12. Handpresso-Maschinen – die kleinen Espressomaschinen für unterwegs
  13. Nespresso-Maschinen – die praktische Kapselmaschine
  14. Reise-Espressomaschinen – der Espressokocher für unterwegs
  15. Espressomaschine Test 2017